0375 / 677 988 0
Sie kaufen günstig vom Hersteller!
Warenkorb (0) / 0,00 €
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Registrieren
Anmeldung
Anmelden
Registrieren
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Benutzernamen ein.
Geben Sie Ihr persönliches Passwort ein.
Passwort vergessen?

Preisentwicklung 2022 von Protein und Supplements allgemein

Dieser Beitrag wurde redaktionell geprüft.
zuletzt überarbeitet am 08.12.2022
Bild zeigt Proteindosen im Bodybuilding Depot

Da wir in 2022 unsere Preise mehrfach nach oben korrigiert haben, gebe ich euch hier einen Einblick in die Entwicklung der Rohstoffpreise in Verbindung mit unserer Preisgestaltung.

von Redaktion

Preisentwicklung 80er Whey Konzentrat

(als Rohstoff auf dem Weltmarkt, d.h. unverarbeitet, ohne Lieferkosten)

Grafik Statistik Preisentwicklung Whey Protein

Wir kaufen unsere Rohstoffe stets per Vertrag im Voraus. Die Konditionen der zuletzt angelieferten Rohstoffe haben wir im April verhandelt, d.h. zum Höchstpreis, was wir damals jedoch nicht wussten. In den vergangenen Tagen haben wir neue Lieferverträge zu günstigeren Konditionen abgeschlossen. Diese Rohstoffe bekommen wir jedoch erst im März geliefert, d.h. für uns werden die Rohstoffe erst im März günstiger. Aktuell verarbeiten wir noch Ware zum Preis, der im April gültig war.

Vor- und Nachteile von Vertragsware

Dieses Kostenmodell hat Vor- und Nachteile. Steigen die Rohstoffkosten, werden diese Erhöhungen erst verzögert an uns weiter gereicht. Fallen die Preise jedoch wie aktuell, kommen wir nicht sofort in den Genuss der günstigen Konditionen. Allerdings wird uns der Rohstoff per Vertrag zugesichert, d. h., wenn wir die richtige Menge bestellen, treten bei uns keine Engpässe auf. Aus diesem Grund gibt es bei uns auch weniger Ausfälle als bei manch anderen Firmen.

Alternativ könnten wir auch Rohstoffe ohne Vertrag zum aktuellen Marktpreis beziehen. Das hätte derzeit Vorteile. Bei steigenden Preisen wäre dies nachteilig und es besteht bei Rohstoffengpässen eine Ausfallgefahr. Uns ist dies 2015 bei unserem Clear Whey, dem WPG-85 passiert. Damals war das Protein mehrere Monate ausverkauft. Seitdem tätigen wir größere Rohstoffeinkäufe nur noch per Vertrag.

Preisentwicklung 90er Whey Isolat

Bild zeigt Preisentwicklung Proteinrohstoff Statistik Whey Isolat

Die Kurve verläuft ähnlich wie beim 80er. Auch die Mengen des Whey Isolat sichern wir uns per Vertrag zu und setzen aktuell noch Ware aus dem Sommer ein, also zu höheren Preisen als aktuell. Ware zu günstigeren Konditionen bekommen wir erst in 2023.

Die Idee, die leider nicht funktionierte

Als wir im April unsere Verträge abschließen, bemerkten wir natürlich, wie die Preise danach fielen. Wir kennen das Datum, zu welchem wir günstigere Rohstoffe bekommen. Nun hatte ich den Gedanken, die Zeit zu überbrücken, d.h. keine Preiserhöhungen in der zweiten Jahreshälfte 2022 und keine großen Preissenkungen Anfang 2023, so dass sich das Niveau wieder ausgleicht. Das hat leider nicht funktioniert.

Gründe / gestiegene Unternehmenskosten

Die Unternehmenskosten sind in 2022 und vor allem in den letzten Wochen erheblich gestiegen, z.B.:

  • Transportkosten, Versandkosten (monatliche Mehrkosten im 4-stelligen Eurobereich).
  • Stromkosten plus 25%.
  • Heizkosten plus 50% (*).
  • Mehrere Anpassungen der Personalkosten in 2022.
  • Handwerkerkosten.
  • Bürokosten und Produktionshilfsmittel allgemein.

* Wir erneuerten in 2022 unsere Heizanlage. Aus ökologischen Gründen weg von Öl, hin zu Holzpellets, aber die Pellets sind dieses Jahr auch teurer geworden.

Preisanpassungen im Dezember

Diese Kosten, sowie gestiegene Rohstoffkosten legten wir auf nachfolgende Produkte um:

Prognose

Ich werde die Kostensituation im März 2023 neu bewerten und gehe davon aus, dass wir vor allem das WPC-80 und WPI-90 wieder etwas senken können. Versprechen will ich nichts, da aktuell keiner voraussagen kann, was in diesem Winter noch auf uns zukommt.

Fakt ist, dass die chemische Industrie, welche viele Vorprodukte, die bei der Herstellung von Supplements benötigt werden, mit stark gestiegenen Stromkosten zu kämpfen hat, was sich ggf. künftig noch auf die Rohstoffpreise auswirken kann.

In jedem Falle kann ich euch versichern, dass Preisanpassungen bei uns stets maßvoll stattfinden, wir uns daran niemals bereichern und wir Preisnachlässe genauso an die Kunden weitergeben, wie Preissteigerungen.

Andre_Bodybuilding_Depot

Andre Voigt
Geschäftsführer & Produktentwickler

über die Redaktion
Im Bodybuilding Depot schreiben ausschließlich Experten mit langjährigen Erfahrungen im Sport, mit Ernährungsthemen oder zu sportbezogenen Gesundheitsthemen. Jeder Beitrag wird vor Veröffentlichung durch ein Redaktionsteam geprüft.