Informationen

Bodybuilding-Forum. Infos über Bodybuilding-Training, Bodybuilding-Ernährung, Powerlifter-Kraft-Training, Muskelaufbau, Protein und Nahrungsergänzungsmittel. In der Bodybuilding-Depot-Forum treffen sich Sportler vorwiegend aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bei uns bekommt man immer aktuelle Informationen über Fitness und Krafttraining. In unserem IFBB Contest Portal stehen Ergebnisse aktueller Bodybuilding Wettkämpfe. Im Supplement Forum kann man sich über verschiedene Muskelaufbau-Präparate wie Protein, Eiweiss, Aminosäuren, Creatin, Glutamin, Vitamine und Mineralien informieren. In unserem umfangreichen Steroid Sektor befinden sich akutelle Infos zu sämtlichen Anabolika Präparaten wie Dianabol, Testosteron, Trenbolon, Anapolon, Deca Durabolin, Insulin, Wachstumshormone STH und IGF1.

Wenn Sie Beiträge schreiben möchten, müssen Sie sich registrieren. Shop und Forum sind unterschiedliche Plattformen. Die Shop-Zugangsdaten funktionieren hier im Forum nicht.

Autor
Beitrag

1

Freitag, 4. Mai 2018, 19:54

Richtige Injektion

Hallo alle zsm. Erst mal zu mir bin 30 Jahre alt und 173 groß bei 94 kg aktuell. Habe denke ich einen kfa von 16-18 % also schon etwas Speck um die Hüften aber nicht zuviel. Ich weiß für eine Kur sollten es deutlich weniger optimal sogar unter 10% sein. Naja jetzt zu meiner Frage. Habe mich nach 5 Jahren Training dazu entschlossen zsm mit einem Kollegen mit einer Testokur zu beginnen. Wir haben uns beide ärztlich untersuchen lassen und von unserem Arzt das Testostern Eifelfango verschreiben lassen. Ich habe mich für 250 mg e5d entschieden. Da ich es mit dem spritzen nicht so habe,lasse ich mich von meiner Frau spritzen. Bei der ersten Spritze die mir der Arzt verabreicht hat war sie dabei um sich das mit anzugucken. Bin jetzt mittlerweile bei der 4ten. Spritze und habe dass Gefühl dass sie falsch spritzt. Ich bekomme in den Po gespritzt mit einer 0.9×40 Nadel. Allerdings geht die Nadel nicht ganz rein meint sie. Die Nadel geht etwa zu 3/4 rein und dann stößt sie gegen einen Widerstand und hat Angst was falsches zu tun. Ich allerdings denke dass sie diesen Widerstand durchdringen muss damit das auch wirkt und nicht nur in die Fettschicht gespritzt wird. Weil mein Freund der auch die selben Nadeln benutzt meint, dass er die Nadel bis zum Anschlag drin hat. Wer hat denn jetzt recht ? Wie merke ich ob sie auch wirklich im Muskel ist ?

Autor
Beitrag

2

Samstag, 5. Mai 2018, 08:31

erstmal ist die Nadel zu dick 0,7 x 40 würde optimal sein das sollte einiges erleichtern ,
zu deine Frage warum deine Freundin nicht richtig mit der Nadel reinkommt , ich nehme stark an das Du verkrammst das bedeutet eintlaste die Seite wo injetziert wird , das kann man wenn man sich abstützt / anlehnt oder lege dich einfach auf ein Bett zumindest muss die Stelle abzulut locker sein ! dann sollte deine Freundin die Nadel auch zügig setzten als wenn , wörtlich sie rein werfen würde also ein bisschen mit schmackos ...
ich nehme an der Arzt wird euch das richtige Aspirieren gezeigt haben ...beim setzen brauch eine Nadel nicht bis zum Anschlag verschwinden es reicht bei einer 40 mm wenn man 20 bis 30 mm hinneinsticht ( bei deinen Maßen )
Im Leben kommt es darauf an, Hammer oder Amboss zu sein - aber niemals das Material dazwischen.

Informationen

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Foren