Autor
Beitrag

usb22

BB-Depot Member

  • »usb22« ist männlich
  • »usb22« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 188

dabei seit: 13. März 2005

Wohnort: ich komme aus dem wunderschönen Deca-Land!Gleich binterm Testo-gebirge.

Beruf: Großter arbeitgeber :-)

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. April 2005, 15:49

Reiskocher!

Hallo Leute!

(ich meine damit den reishocher den Jay in seinem neuem video hat)

Ich hab mir gerade mal wieder den reiskocher den ich in der letzten ecke stehn hatte rausgeholt um es jetzt endlich mal zu wissen wie das so geht. :)

Ich habe es schonmal ausprobiert mit dem ding reis zu kochen,doch da wollte das teil nicht so wie ich wollte ihr wisst schon :102:

Aber jetzt weiß ich wie es geht!
Nur mit der angabe reis zu wasser bin ich zum anfang nicht so zurecht gekommen,weil dass was in der anleitung stand nicht bei mir gklappt hat.

Ich hab mir gerade den Basmati reis damit fertig gekocht und muß sagen,so einen leckeren reis hatte ich schon lange nicht mehr zu hause auf dem tisch stehn;denn der war heute perfekt,wirklich ;-)

Wie sieht es denn bei euch so aus?

Kocht ihr den reis lieber im topf oder habt ihr auch so ein geiles gerät
(ich meine jetzt nicht die freundin) zu hause rumstehn:132:

also bis dann reinhaun:145:




usb22:127:
Signatur!
Brauch ich nicht,ich schau lieber tour de france.

Autor
Beitrag

CrossingBlades

unregistriert

2

Mittwoch, 6. April 2005, 16:26

Mach den Reis nur noch im Reiskocher.

1. Geht schnell
2. Gute Konsistenz (kann man z.b. super mit Stäbchen essen)
3. Schnell und unkompliziert zubereitet
4. Man muss beim Kochen weder aufpassen noch daneben stehen
5. Selbst wenn man keine Lust hat, ist es kein ding einfach
n bissle reis in den Kocher zu tun, Wasser druff und Fertig.
6. Daher Auch für faule leute daher Ideal
7. Man kann auch größere Mengen Kochen und über den Tag verteilt
futtern, denn Kocher hält den Reis zw. 6-12 stunden im Stand-by Modu
warm...(lasse den Kocher aber selten länger wie 3 stunden an.

liebe grüße, Crossing - Der Hungrige !!! :-))

Autor
Beitrag

Mr.Big97

unregistriert

3

Mittwoch, 6. April 2005, 17:56

Ich benutze zwar keine Stäbchen beim Essen, aber ich kann CrossingBlades' Aussagen zu den Vorteilen eines Reiskochers im vollen Umfang bestätigen. ;-)

Ausserdem kann man einen Reiskocher schnell reinigen (gerade sowas nervt ja bei einer Diät). :)

Autor
Beitrag

Kaliumcyanid

unregistriert

4

Mittwoch, 6. April 2005, 18:31

einfach innen topf dat zeug :)

Autor
Beitrag

DerRoland

unregistriert

5

Mittwoch, 6. April 2005, 19:42

wirklich ein super Tipp! :)

Jetzt brauch ich nur noch nen Bananenbieger ;-)

Autor
Beitrag

usb22

BB-Depot Member

  • »usb22« ist männlich
  • »usb22« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 188

dabei seit: 13. März 2005

Wohnort: ich komme aus dem wunderschönen Deca-Land!Gleich binterm Testo-gebirge.

Beruf: Großter arbeitgeber :-)

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. April 2005, 20:10

Wie sieht es denn mit dem verhältnis Wasser zu reis bei euch aus :100:
Ich hab da so einen kleinen Becher mitbekommen wo 160g reis zu angegeben sind.

Also wenn ich mir 4 tassen a 160g mache solle ich auch laut beschreibung 4*160g becher wasser dazu tun.
Das haut aber bei mir nie hin,dass wasser ist ist schon nach 10 min weg und der eis halbgar :((

Wie sieht es denn mit euren angeben wasser zu reis aus,wie macht ihr das damit er perfekt wird??????

sagt mal bitte :101:



usb22 :107:
Signatur!
Brauch ich nicht,ich schau lieber tour de france.

Autor
Beitrag

CrossingBlades

unregistriert

7

Donnerstag, 7. April 2005, 00:32

@ usb22

Wenn du 4 Becher Reis nimmst,
dann benötigst du 5,5 Becher Wasser ev. auch n bissle weniger
mal versuchen da jeder Reis unterschiedlich stark Wasser zieht.

Der Reis sollte mit dem Wasser GUT bedekt sein.
Wenn du deine Hand dann ins Wasser legst, sollte es dir
bis zum Handgelenk reichen.

Sofern du mal Verdauungs u. Magenprobleme hast kannst
du kurz bevor das Wasser verdunstet und vom Reis aufgesogen
wurde, ein wenig davon abschöpfen (z.B. in der größe einer Espresso Tasse)
und dieses Wasser dann Trinken. Alternativ kann man es auch als
Spülwasser nutzen oder den Blumen geben.

Ach ja, wenn der Reis fertig ist, Deckel kurz auf und
ein klein wenig Wasser nachgießen und mit nem Plastiklöffel
den Reis durcheinander machen, damit er nicht unten festbackt.
Deckel wieder zu und ca. 10 min. Warten bzw. nach dem
Kochvorganf also nachträglich "ziehen" lassen.
So kann sich das Aroma, vor allem beim Duftreis (Jasmin ect...)
etwas besser entfalten.

Viele liebe grüße, Crossing :107:

Autor
Beitrag

usb22

BB-Depot Member

  • »usb22« ist männlich
  • »usb22« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 188

dabei seit: 13. März 2005

Wohnort: ich komme aus dem wunderschönen Deca-Land!Gleich binterm Testo-gebirge.

Beruf: Großter arbeitgeber :-)

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 7. April 2005, 11:09

Jo!
Danke dir für diese doch recht guten rat!
Denn gestern abend klebte wirklich der reis bei mir am grund fest,nun weiß ich ja warum das so ist :O




usb22 :107:
Signatur!
Brauch ich nicht,ich schau lieber tour de france.

Autor
Beitrag

Rowdolf

new User

Beiträge: 18

dabei seit: 7. November 2017

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 3. Januar 2018, 14:18

Über den Geschmack kann ich auch nichts schelchtes sagen. Absolut in Ordnung. Ebenso gut wie normal gekocht halt :O
Zeitersparnis ist da natürlich auch enorm. Ich versteh die Leute, nicht welche ohne klar kommen :) :)
Falls noch jemand einen sucht. Bei Reisland gibt es viele.

Autor
Beitrag

10

Mittwoch, 3. Januar 2018, 19:14

bei meinen Reiskocher nehme ich auf einen Meßbecher Reis ( Sorte ist dabei egal ) 2 Meßbecher Wasser und der Reis gelingt damit immer super wie beim China Mann ;-)
Im Leben kommt es darauf an, Hammer oder Amboss zu sein - aber niemals das Material dazwischen.

Informationen

Social Bookmarks

Foren