Autor
Beitrag

EisenWolf

new User

  • »EisenWolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

dabei seit: 15. September 2017

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. September 2017, 20:12

Probleme nach Injektion

Hey leute,
ich hab ein minimal mieses Problem;
ich bin seit ca 3Monaten auf testosteron Enatat 1ml alle 4 Tage guter Stoff aus der Apotheke kein U-Lab zeug.... alles schön und gut klappt wunderbar, keine Probleme beim oder nach der Injektion.
So jetzt hatte ich vor 4 Tagen wieder den Tag der Tage und habe mir ganz normal meine Spritze fertig gemacht alles schön steril da bin ich relativ penibel.
Aber als ich ungefähr bei der hälfte war fing mein Muskel ich glaube an zu Krampfen oder aht sich zusammen gezogen es glich zumindest einem sehr üblen Krampf ich hab den rest von den 1ml noch schnel reingedrückt und dann die SPritze entfernt.
Jetzt hatte ich direkt an dem Tag schon Schmerzen im Oberschenkel die immer schlimmer wurden und mich kaum laufen lassen, wenn ich versuche in meine Auto zu steigen sterbe ich gefühlt fast und wenn ich den OS versuche zu belasten geht das null entweder knickte ich fast um oder könnte schreien weil es echt arg schmerzt, kann ihn nichtmal anspannen.
An der Seite wo ich injiziert habe ist er auch leicht geschwollen und ziemlich schmerzempfindlich in einem größen umkreis (ca 10cm) ob er warm ist spüre ich nicht wirklich da ich dauerhaft eishände habe und echt nichts mitkriege in der richtung aus es ist kochend heiß....

Meine Frage wäre jetzt an die Leute die schon etwas länger dabei sind: habt ihr so etwas oder etwas ähnlich schonmal mitbekommen oder selbst gehabt und wie ging es aus, könnte es was ernstes sein doer nur ein heftiger Kater, es ist nicht meine erste Kur aber so übel war es bislang noch nie vorallem ging es nach ein paar Tagen weg das ist heute null der Fall...
Also was tun? Hat jemand schlauen und hilfreichen Rat für mich?!

Ps: ich hoffe der Thread ist jetzt in der richtigen Kategorie gelandet...^^

Danek im Vorraus

Autor
Beitrag

2

Samstag, 16. September 2017, 09:16

aus der Ferne nehme ich an das Du ein Nerv getroffen hast was auf alle Fälle jetzt das richtige wäre folgendes mittels Eisakku die Stelle kühlen und besorge Dir Hepathromb Salbe aus der Apotheke die schmierst Du auf die betroffene Stelle !
Im Leben kommt es darauf an, Hammer oder Amboss zu sein - aber niemals das Material dazwischen.

Autor
Beitrag

Sauron

Natural BB /Trainingsbooster Experte & Moderator

  • »Sauron« ist männlich

Beiträge: 15 584

dabei seit: 8. März 2005

Wohnort: Germany

Beruf: Wirtschaftsexperte

Gewicht in kg: 89

Größe in cm: 175

Arbeitsbereich: Talk Union

  • Nachricht senden

3

Samstag, 16. September 2017, 10:54

Also, das hört sich für mich schon danach an, dass es eine Entzündung im Gewebe ist. Wenn es etwas geschwollen und dick ist und vielleicht sogar noch etwas warm an der Stelle (und herum) wird, könnten das schon die Anzeichen sein. Was wiederum auch bedeutet, dass es zu einem Abszeß werden könnte. Ich kenne das von einem früheren Kumpel, der etwas ähnliches hatte und dann auch ein Abszeß daraus entstanden ist. Ein Abszeß kann halt versch. Ursachen haben. Das kann an dem gespritzen Roid liegen (Qualität, bzw. Verunreinigung), am Unsauberen Arbeiten (was ich bei Dir aber eigentlich ja ausschließe), oder auch daran, dass relativ viel BA-Gehalt in dem Stoff enthalten war, den Du Dir injiziert hast....

Weiter beobachten und falls es schlimmer wird, dann zum Arzt und frühzeitig was tun. Denn, wenn es ein beginnendes Abszess ist, könnte man es ggf. noch mit Antibiotika behandeln und kann vermeiden, dass es operativ entfernt werden muss...
"Nur die Besten sterben jung !"

Informationen

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Foren