Autor
Beitrag

1

Montag, 25. Juli 2016, 11:25

Fettfrei essen

Hallo,

bei mir steht teilweise eine Neueinrichtung der Küche bzw. die Neuausstattung der Küche an.
Ein Punkt ist, dass ich weniger fett zum Kochen verwenden möchte.
Konkret geht es um Fisch und Hähnchen. Deshalb schwanke ich jetzt zwischen Kontaktgrill und einer Keramikpfanne.
Vorteil Kontaktgrill: Fett fließt ab
Vorteil Keramikpfanne: vielseitig einsetzbarer

Bei Keramikpfannen habe ich aber oft gelesen, dass die Beschichtung schnell den Geist aufgibt.
Ich habe wenig Lust, eine teure Pfanne nach einem halben Jahr wieder auf den Müll zu schmeißen.

Habt ihr Erfahrungswerte? Was verwendet ihr?

Autor
Beitrag

OaM

BB-Depot Member

  • »OaM« ist männlich

Beiträge: 217

dabei seit: 16. Mai 2011

Gewicht in kg: 88,5

Größe in cm: 177

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. Juli 2016, 11:47

Ich benutze einen Slow Cooker/Crock Pot für Huhn/Rind/Schwein esse das bei niedrig temperatur zubereitete Fleisch total gern (Pulled-Chicken/Pork/Beef), schön saftig, fettarm und fast kein Gewichtsverlust, was grad in der Diät sehr zu begrüßen ist.
Fisch Bereite ich im Ofen zu in so einer Schale mit Deckel, spart Alufolie.
Und wenn ich brate nehme ich eine normale beschichtete Pfanne mit relativ dickem Boden, damit die sich bei großer Hitze nicht verzieht. Früher habe ich Non Stick Spray aka Pam o.ä. verwendet. Heute nehme ich einen Silikon Backpinsel, ein Glas mit Öl und bestreiche damit dünn die Pfanne, wichtig ein hoch erhitzbares Öl zu benutzen.

P.S. Vielleicht stellst du dich noch kurz im entsprechenden Bereich vor.

Autor
Beitrag

eRX

new User

Beiträge: 31

dabei seit: 5. November 2015

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Juli 2016, 13:19

ich habe beides also sowohl kontaktgrill, als auch keramikpfannen. bei den keramikpfannen (wie bei anderen beschichteten pfannen eigentlich auch) darauf achten, dass du die nicht in eine spülmaschine stellst, auch das reinigen nur mit klarem wasser, kein spüli. so hat man länger etwas von der pfanne...bis zu dieser erkenntnis habe ich leider schon die ein oder andere keramikpfanne verschlissen ;(

beim kontaktgrill ist der zeitliche aspekt evtl ein vorteil, wenn du größere portionen zubereitest geht es hierin schneller, da du beide seiten gleichzeitig garst. durch die garung im kontaktgrill bleibt das fleisch schön zart und saftig...fleisch mache ich mittlerweile nur noch im kontaktgrill. fisch ist schon etwas schwieriger, hier muss man darauf achten, dass dieser nicht anklebt...also da am besten im öl arbeiten.

über einen slow cooker, wie OaM ihn angesprochen hat, habe ich auch schon nachgedacht...aber wenn ich essen zubereite muss es immer schnell gehen :O (ich bin nicht ich, wenn ich hungrig bin)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »eRX« (25. Juli 2016, 13:26)


Autor
Beitrag

OaM

BB-Depot Member

  • »OaM« ist männlich

Beiträge: 217

dabei seit: 16. Mai 2011

Gewicht in kg: 88,5

Größe in cm: 177

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Juli 2016, 16:04

:) Achso nen Kontakgrill habe ich auch noch, George Foremann Grill uralt, aber nur die kleine Version, damit grill ich mal n paar Burger o.ä. Aber wenn man nen größeren Grill hat, könnte man damit gut immer für 1-2 Tage vorgrillen. Ich denke ne Pfanne sollte man sowieso haben und der Grill ist ne gute Ergänzung.

@ERX den Slowcooker benutze ich zum vorkochen, anmachen und 6 Stunden später ist es fertig, super in kombination mit einer Zeitschaltuhr.

Autor
Beitrag

Cpt. Balu

BB-Depot Member

  • »Cpt. Balu« ist männlich

Beiträge: 457

dabei seit: 16. Januar 2011

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. Juli 2016, 19:01

Was spricht eigentlich gegen Fett/Öl (Kokosöl, Butter) beim Braten? :100:

Autor
Beitrag

Sneakerfreak

BB-Depot Member

  • »Sneakerfreak« ist männlich

Beiträge: 1 847

dabei seit: 23. Januar 2011

Wohnort: Norddeutschland

Gewicht in kg: 103kg

Größe in cm: 189

  • Nachricht senden

6

Montag, 25. Juli 2016, 22:31

Ich bin gerade in der Diät und esse jeden Tag 1kg Huhn.

Ich grille mir immer 2,5kg vor mit mein Gasgrill vor.

Würde dir dass auch empfehlen!

Elektro ist Mist aber besser noch als die rumbraterei in der Küche

Der Weber Q 1200 ist Top. Und ab 255eu im Inet zu bekomm (regulär bis zu 350)

Frag wenn du noch mehr Infos brauchst

Autor
Beitrag

7

Dienstag, 26. Juli 2016, 09:01

Ich bin gerade in der Diät und esse jeden Tag 1kg Huhn.

Ich grille mir immer 2,5kg vor mit mein Gasgrill vor.

Würde dir dass auch empfehlen!

Elektro ist Mist aber besser noch als die rumbraterei in der Küche

Der Weber Q 1200 ist Top. Und ab 255eu im Inet zu bekomm (regulär bis zu 350)

Frag wenn du noch mehr Infos brauchst


Verwendest du den Gasgrill auch drinnen? Habe leider keinen Balkon, sonst wäre das natürlich auch eine Option. Das wäre der hier, oder?
Bis jetzt schien mir ein Elektrogrill als der einzig nutzbare Grill im Inneren.

Autor
Beitrag

HD

BB-Depot Member

Beiträge: 181

dabei seit: 31. Januar 2010

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 26. Juli 2016, 16:51

Warum überhaupt entweder oder?
Ich hab einen Slowcooker (30€), einen Dampfgarer (25€) und einen Kontaktgrill (25€). Hat alles seine Vorteile und kostet nicht die Welt

Autor
Beitrag

ric

BB-Depot Member

  • »ric« ist männlich

Beiträge: 558

dabei seit: 5. Januar 2007

Wohnort: Mecklenburg Vorpommern

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 26. Juli 2016, 22:09

Ich habe auch einen George forman Grill. An sich ne gute Sache, schmeckt besser als in der Pfanne.
Aber das reinigen nervt. Man kann die Grillplatten nicht abnehmen, würde also einen kontaktgrill mit abnehmbaren Platten empfehlen.
Eine gute Pfanne ist natürlich trotzdem Pflicht, bzw mehrere

Autor
Beitrag

10

Donnerstag, 28. Juli 2016, 11:18

Warum überhaupt entweder oder?
Ich hab einen Slowcooker (30€), einen Dampfgarer (25€) und einen Kontaktgrill (25€). Hat alles seine Vorteile und kostet nicht die Welt


Dampfgarer schau ich mir mal genauer an, danke für den Hinweis. Irgendeine Empfehlung welcher da gut ist?
Habe mich jetzt für den HR.Koenig GR20 entschieden, sollte morgen gleich kommen.

Autor
Beitrag

Sneakerfreak

BB-Depot Member

  • »Sneakerfreak« ist männlich

Beiträge: 1 847

dabei seit: 23. Januar 2011

Wohnort: Norddeutschland

Gewicht in kg: 103kg

Größe in cm: 189

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 28. Juli 2016, 20:34

Hey Huussler,

Jo, das ist er. Aber für Drinnen geht der Garnicht. Ist halt ein richtiger Grill. Dann doch lieber irgendwie kochen

Autor
Beitrag

hulk

new User

Beiträge: 37

dabei seit: 19. September 2014

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 3. August 2016, 17:02

Kann man kaum schaffen
Armageddon
"Amerikanische Bauteile, russische Bauteile - die kommen doch alle aus Taiwan."

Autor
Beitrag

13

Dienstag, 6. September 2016, 08:50

Habe ebenfalls einen Kontaktgrill und bin super zufrieden. Fett brauche ich hier gar keins und es funktioniert trotzdem super.

Autor
Beitrag

xhuels

new User

Beiträge: 9

dabei seit: 29. Dezember 2016

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 3. Januar 2017, 13:19

Also ich habe eine Keramikpfanne und muss dir da schon recht geben. Die beschichtung hält leider nicht all zu lange an.. nach maximal 1 Jahr fängt es an sich zu lösen..
Habe allerdings noch keinen Kontaktgrill getestet, kann dir dabei nicht weiterhelfen :) Probieren geht über studieren!

Autor
Beitrag

ingo37

new User

Beiträge: 32

dabei seit: 11. Dezember 2016

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 28. März 2017, 11:11

Anderer Vorschlag: Gasgrill. Die Hitze kommt von allen Seiten und das Fleisch wird schonend ohne Fettzugabe gegrillt.Infos über Gasgrills gibts hier. Also wenn wir im Sommer grillen ist das Grillfleisch viel saftiger und zarter von einem Gasgrill, als wenn wir einen Holzkohlegrill verwenden. Und bezogen auf das Thema Fett... beim Grillen braucht man das nun wirklich nicht. Natürlich sollte am Stück Fleisch ein bisschen Fett sein. :D

Autor
Beitrag

hanskopf

new User

  • »hanskopf« ist männlich

Beiträge: 10

dabei seit: 22. April 2017

Wohnort: Franken

Gewicht in kg: 92

Größe in cm: 182

  • Nachricht senden

16

Samstag, 22. April 2017, 15:16

Habe mit den Keramikpaffenen keine guten Erfahrungen gemacht. Waren recht schnell kaputt. Lag evtl auch an der IKEA Qualität...

Informationen

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Foren